Alle Verben

Definition des Verbs entwürdigen

Die Bedeutung des Verbs entwürdigen: jemandem, etwas den innewohnenden oder beigegebenen Wert, die Wertigkeit (die Würde) nehmen, entehren, beschämen, beleidigen, (sich) demütigen, herabsetzen. Definition mit Synonymen, Präpositionen, Objekten mit Kasus, Grammatikangaben, Übersetzungen und Konjugationstabellen.

C2 · haben · regelmäßig · transitiv · untrennbar <auch: reflexiv · Passiv>
entwürdigen
(sich+A, Akk.)
entwürdigt · entwürdigte · hat entwürdigt

Bedeutungen
a. jemandem, etwas den innewohnenden oder beigegebenen Wert, die Wertigkeit (die Würde) nehmen; entehren; beschämen; beleidigen; (sich) demütigen; herabsetzen
z. <auch: trans.> Diese Bedeutung ist noch nicht beschrieben.

Details Gebrauch Konjugation

Bedeutung von entwürdigen im Detail

C2 · haben · regelmäßig · transitiv · untrennbar · Passiv <auch: reflexiv>
a. entwürdigen
Akk. (sich+A)
entwürdigt · entwürdigte · hat entwürdigt

Beschreibungen

  • jemandem, etwas den innewohnenden oder beigegebenen Wert, die Wertigkeit (die Würde) nehmen
  • zur Schnecke machen, zur Sau machen, (sich) demütigen, (sich) erniedrigen, (sich) wegwerfen

Synonyme

≡ entehren ≡ herabsetzen ≡ verletzen ≡ beschämen ≡ erniedrigen ≡ demütigen ≡ entehren ≡ niedermachen ≡ beleidigen ≡ ausschimpfen ≡ diffamieren ≡ entwerten ≡ herabsetzen ≡ herabwürdigen ≡ herunterputzen ≡ abqualifizieren ≡ heruntermachen ≡ absauen ≡ abkanzeln ≡ zusammenstauchen ≡ niedermachen ≡ anpampen ≡ anmotzen ≡ schimpfen ≡ anpöbeln ≡ anmachen

Oberbegriffe

≡ interagieren


Grammatik Konjugation

Gebrauch von entwürdigen

C2 · haben · regelmäßig · untrennbar · transitiv <auch: reflexiv · Passiv>
entwürdigen
(sich+A, Akk.)
entwürdigt · entwürdigte · hat entwürdigt

jemandem, etwas den innewohnenden oder beigegebenen Wert, die Wertigkeit (die Würde) nehmen; entehren; beschämen; beleidigen; (sich) demütigen; herabsetzen


Aktiv

  • jmd./etw. entwürdigt
  • jmd./etw. entwürdigt (jmdn.)
  • jmd./etw. entwürdigt (sich)
  • jmd./etw. entwürdigt etw.
  • jmd./etw. entwürdigt jmdn.
  • jmd./etw. entwürdigt jmdn./etw.
  • jmd./etw. entwürdigt sich

Vorgangspassiv

  • etw. wird (von jmdm./etw.) entwürdigt
  • jmd. wird (von jmdm./etw.) entwürdigt
  • jmd./etw. wird (von jmdm./etw.) entwürdigt

Zustandspassiv

  • etw. ist (von jmdm./etw.) entwürdigt
  • jmd. ist (von jmdm./etw.) entwürdigt
  • jmd./etw. ist (von jmdm./etw.) entwürdigt


Details Grammatik Konjugation

Grammatik für entwürdigen

C2 · haben · regelmäßig · untrennbar · transitiv <auch: reflexiv · Passiv>
entwürdigen
(sich+A, Akk.)
entwürdigt · entwürdigte · hat entwürdigt

jemandem, etwas den innewohnenden oder beigegebenen Wert, die Wertigkeit (die Würde) nehmen; entehren; beschämen; beleidigen; (sich) demütigen; herabsetzen


Grammatik

  • Hilfsverb 'haben'
  • regelmäßiges Verb
  • untrennbares Verb
  • transitives Verb
    teilweise auch:
  • mit Reflexivpronomen (sich)
  • Passiv möglich

Präpositionen und Umfeld

    teilweise auch:
  • mit Reflexivpronomen im Akkusativ (mich)
  • mit Akkusativobjekt

Präsens

entwürdige
entwürdigst
entwürdigt

Präteritum

entwürdigte
entwürdigtest
entwürdigte

Konjugation

Kommentare



Definitionen stammen zum Teil aus dem Wiktionary-Eintrag 815258 (de.wiktionary.org) und wurden mitunter nachträglich geändert. Sie sind unter der Lizenz CC-BY-SA 3.0 (creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) frei verfügbar. Die Urheber sind über den angegebenen Link unter der Rubrik Autoren aufgeführt.

Synonyme stammen zum Teil aus dem OpenThesaurus-Eintrag entwürdigen (openthesaurus.de) und wurden mitunter nachträglich geändert. Sie sind unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0 (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0) frei verfügbar.