Alle Verben

Definition des Verbs anpöbeln

Die Bedeutung des Verbs anpöbeln: mit beleidigenden Äußerungen andere Menschen belästigen, provozieren, belästigen, beleidigen, (jemanden) provozieren, anmachen. Definition mit Synonymen, Präpositionen, Objekten mit Kasus, Grammatikangaben, Übersetzungen und Konjugationstabellen.

C2 · haben · regelmäßig · transitiv · trennbar · Passiv
an·pöbeln
Akk.
pöbelt an · pöbelte an · hat angepöbelt

Bedeutungen
a. mit beleidigenden Äußerungen andere Menschen belästigen; provozieren; belästigen; beleidigen; (jemanden) provozieren; anmachen
z. Diese Bedeutung ist noch nicht beschrieben.

Details Gebrauch Konjugation

Bedeutung von anpöbeln im Detail

C2 · haben · regelmäßig · transitiv · trennbar · Passiv
a. an·pöbeln
Akk.
pöbelt an · pöbelte an · hat angepöbelt

Beschreibungen

  • mit beleidigenden Äußerungen andere Menschen belästigen
  • zur Schnecke machen, zur Sau machen, (jemanden) provozieren, aufsässig sein, (jemandem) blöd kommen, (jemandem) dumm kommen, frech werden, unverschämt werden, (sich) Frechheiten herausnehmen, (sich) Unverschämtheiten herausnehmen

Synonyme

≡ provozieren ≡ belästigen ≡ anmachen ≡ beleidigen ≡ ausschimpfen ≡ diffamieren ≡ entwerten ≡ herabsetzen ≡ herabwürdigen ≡ entwürdigen ≡ herunterputzen ≡ abqualifizieren ≡ heruntermachen ≡ absauen ≡ abkanzeln ≡ zusammenstauchen ≡ niedermachen ≡ anpampen ≡ anmotzen ≡ schimpfen ≡ anmachen ≡ herumpöbeln ≡ rumpöbeln ≡ beleidigen

Übersetzungen

  mucka gräl   provoke, accost   provoquer, interpeller   provocar


Grammatik Konjugation

Gebrauch von anpöbeln

C2 · haben · regelmäßig · trennbar · transitiv · Passiv
an·pöbeln
Akk.
pöbelt an · pöbelte an · hat angepöbelt

mit beleidigenden Äußerungen andere Menschen belästigen; provozieren; belästigen; beleidigen; (jemanden) provozieren; anmachen


Aktiv

  • jmd./etw. pöbelt (jmdn.) an
  • jmd./etw. pöbelt an
  • jmd./etw. pöbelt jmdn. an
  • jmd./etw. pöbelt jmdn./etw. an

Zustandspassiv

  • jmd. ist (von jmdm./etw.) angepöbelt
  • jmd./etw. ist (von jmdm./etw.) angepöbelt

Vorgangspassiv

  • jmd. wird (von jmdm./etw.) angepöbelt
  • jmd./etw. wird (von jmdm./etw.) angepöbelt


Details Grammatik Konjugation

Grammatik für anpöbeln

C2 · haben · regelmäßig · trennbar · transitiv · Passiv
an·pöbeln
Akk.
pöbelt an · pöbelte an · hat angepöbelt

mit beleidigenden Äußerungen andere Menschen belästigen; provozieren; belästigen; beleidigen; (jemanden) provozieren; anmachen


Grammatik

  • Hilfsverb 'haben'
  • regelmäßiges Verb
  • trennbares Verb
  • transitives Verb
  • Passiv möglich

Präpositionen und Umfeld

  • mit Akkusativobjekt

Präsens

pöb(e)⁴l(e)⁵an
pöbelstan
pöbeltan

Präteritum

pöbeltean
pöbeltestan
pöbeltean

⁴ Selten ⁵ Umgangssprachlicher Gebrauch


Konjugation

Kommentare



Synonyme stammen zum Teil aus dem OpenThesaurus-Eintrag anpöbeln (openthesaurus.de) und wurden mitunter nachträglich geändert. Sie sind unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0 (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0) frei verfügbar.

Definitionen stammen zum Teil aus dem Wiktionary-Eintrag 687980 (de.wiktionary.org) und wurden mitunter nachträglich geändert. Sie sind unter der Lizenz CC-BY-SA 3.0 (creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) frei verfügbar. Die Urheber sind über den angegebenen Link unter der Rubrik Autoren aufgeführt.