Alle Verben

Definition des Verbs herabwürdigen

Die Bedeutung des Verbs herabwürdigen: eine Person schlecht behandeln, abwerten, schlecht über eine Leistung reden, abqualifizieren, dissen, schlechtmachen, in Misskredit bringen. Definition mit Synonymen, Präpositionen, Objekten mit Kasus, Grammatikangaben, Übersetzungen und Konjugationstabellen.

C2 · haben · regelmäßig · transitiv · trennbar <auch: reflexiv · Passiv>
herab·würdigen
(sich+A, Akk.)
würdigt herab · würdigte herab · hat herabgewürdigt

Bedeutungen
a. eine Person schlecht behandeln, abwerten; schlecht über eine Leistung reden; abqualifizieren; dissen; schlechtmachen; in Misskredit bringen
z. <auch: trans.> Diese Bedeutung ist noch nicht beschrieben.

Details Gebrauch Konjugation

Bedeutung von herabwürdigen im Detail

C2 · haben · regelmäßig · transitiv · trennbar · Passiv <auch: reflexiv>
a. herab·würdigen
Akk. (sich+A)
würdigt herab · würdigte herab · hat herabgewürdigt

Beschreibungen

  • eine Person schlecht behandeln, abwerten
  • schlecht über eine Leistung reden
  • zur Minna machen, vom Leder ziehen, zur Schnecke machen, verächtlich machen, (sich) abwerten, in Misskredit bringen, zur Schnecke machen, zur Sau machen

Antonyme (Gegenteil)

≡ loben ≡ schätzen ≡ wertschätzen ≡ würdigen

Oberbegriffe

≡ behandeln ≡ beurteilen

Übersetzungen

  debase, villify   deprezzare, villipendere


Grammatik Konjugation

Gebrauch von herabwürdigen

C2 · haben · regelmäßig · trennbar · transitiv <auch: reflexiv · Passiv>
herab·würdigen
(sich+A, Akk.)
würdigt herab · würdigte herab · hat herabgewürdigt

eine Person schlecht behandeln, abwerten; schlecht über eine Leistung reden; abqualifizieren; dissen; schlechtmachen; in Misskredit bringen


Aktiv

  • jmd./etw. würdigt etw. herab
  • jmd./etw. würdigt herab
  • jmd./etw. würdigt jmdn. herab
  • jmd./etw. würdigt jmdn./etw. herab
  • jmd./etw. würdigt sich herab

Zustandspassiv

  • etw. ist (von jmdm./etw.) herabgewürdigt
  • jmd. ist (von jmdm./etw.) herabgewürdigt
  • jmd./etw. ist (von jmdm./etw.) herabgewürdigt

Vorgangspassiv

  • etw. wird (von jmdm./etw.) herabgewürdigt
  • jmd. wird (von jmdm./etw.) herabgewürdigt
  • jmd./etw. wird (von jmdm./etw.) herabgewürdigt


Details Grammatik Konjugation

Grammatik für herabwürdigen

C2 · haben · regelmäßig · trennbar · transitiv <auch: reflexiv · Passiv>
herab·würdigen
(sich+A, Akk.)
würdigt herab · würdigte herab · hat herabgewürdigt

eine Person schlecht behandeln, abwerten; schlecht über eine Leistung reden; abqualifizieren; dissen; schlechtmachen; in Misskredit bringen


Grammatik

  • Hilfsverb 'haben'
  • regelmäßiges Verb
  • trennbares Verb
  • transitives Verb
    teilweise auch:
  • mit Reflexivpronomen (sich)
  • Passiv möglich

Präpositionen und Umfeld

    teilweise auch:
  • mit Reflexivpronomen im Akkusativ (mich)
  • mit Akkusativobjekt

Präsens

würdigeherab
würdigstherab
würdigtherab

Präteritum

würdigteherab
würdigtestherab
würdigteherab

Konjugation

Kommentare



Synonyme stammen zum Teil aus dem OpenThesaurus-Eintrag herabwürdigen (openthesaurus.de) und wurden mitunter nachträglich geändert. Sie sind unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0 (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0) frei verfügbar.

Definitionen stammen zum Teil aus dem Wiktionary-Eintrag 508770 (de.wiktionary.org) und wurden mitunter nachträglich geändert. Sie sind unter der Lizenz CC-BY-SA 3.0 (creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) frei verfügbar. Die Urheber sind über den angegebenen Link unter der Rubrik Autoren aufgeführt.