Zischverben

← Nasalverben ↑ Inhalt Vokalverben →

Verben, die in der Nennform auf -sen, -ßen, -xen oder -zen enden (z. B. hassen, heißen, hexen, heizen), werden als Zischverben bezeichnen. Diese Bezeichnung leitet sich auch des Zischlauten z und s ab. Für diese Verben sind folgende lautliche und rechtschreibliche Besonderheiten zu beachten. Verben auf die dies zutrifft sind mittels Z gekennzeichnet.

Präsens Indikativ Aktiv

Z Bei Zischverben verschmilzt das s der Endung in der Du-Form des Präsens, sodass die nur die Endung -t angewendet wird (s-Verschmelzung).

du Basis s/ß/x/z + t
Beispiele:
hassen → du hasst (nicht du hassst)
hexen → du hext (nicht du hexst)

Präteritum Indikativ Aktiv

Z Zischverben erweitern in der Du-Form des Präteritums die Endung auf -est (e-Erweiterung). In der Ihr-Form ist eine e-Erweiterung auf -et möglich. Die Varianten stehen gleichberechtigt gegenüber.

du Basis s/ß/z + Vokal + est
ihr + t/et
Beispiele:
lesen → du lasest (nicht lasst), ihr last oder laset
heißen → du hießest (nicht hießst), ihr hießt oder hießet